Prodec® in der Praxis bei RvP Engineering

Kürzere Bearbeitungszeiten und damit wettbewerbsfähige Preise

Vor 18 Jahren gründete Ronald Van Putt sein erstes Maschinenbauunternehmen im Industriegebiet im Südwesten von Den Haag. Auch seine Frau und sein Sohn Raymond arbeiten bei RvP Engineering sowie zwei weitere Mitarbeiter. In den Niederlanden werden recht viele Maschinenbauunternehmen im Familienbetrieb geführt. „Das kommt wahrscheinlich daher, dass sich nicht mehr so viele zum Schlosser ausbilden lassen. Man hört nur noch im Familien- und Freundeskreis davon“, erklärt Raymond van Putt. Das Unternehmen seiner Familie betreut in erster Linie Kunden aus der Region, viele von ihnen schon seit langer Zeit. Bei RvP Engineering werden vielen verschiedenen Produkte mit CNC-Technik (Drehen, Bohren, Fräsen) bearbeitet, Einzelstücke sowie Kleinserien. Außer Metallen aller Art bearbeitet man auch Kunststoffe. „Wir liefern ein breites Spektrum an Produkten – von Verschlusskappen bis hin zu Gehäusen – für eine Vielzahl unterschiedlicher Branchen von der petrochemischen Industrie bis zur Landwirtschaft.“

Prodec - IMS Deutschland

Für jedes Drehverfahren

In Kontakt mit Prodec kam Van Putt erstmalig dank der IMS Group, dem alleinigen Vertreiber von Prodec in Benelux und den meisten anderen Ländern Europas. Das war vor ungefähr einem Jahr. „IMS stellte uns Datenblätter mit Schnittgeschwindigkeiten und andere Infos zur Verfügung. Doch wir haben auch ein bisschen herumexperimentiert und andere Parameter ausprobiert. Als kleines Unternehmen sind wir stets bestrebt, für jeden einzelnen Auftrag die bestmöglichen Konditionen herzustellen. Manchmal konnten wir die Schnitt- und Drehgeschwindigkeit gegenüber den Vorgaben in den Datenblättern erhöhen, manchmal mussten wir ein wenig zurückfahren. Doch wir sind hochzufrieden, dass die Qualität dank Prodec immer gleich hoch blieb und wir schnellere automatisierte Bearbeitungsverfahren einsetzen konnten. Der Stabstahl ist besonders gut für Produkte, die wir in größeren Mengen herstellen, weil er hervorragend zerspanbar ist und sich für viele verschiedene Drehverfahren eignet.“

Prodec - IMS Deutschland

Wettbewerbsfähiger Preis

Zwar ist Prodec geringfügig teurer als andere, vergleichbare Werkstoffe, doch seine hohe Qualität und ausgezeichnete Zerspanbarkeit ermöglichen die Fertigung von Produkten zu einem wettbewerbsfähigen Preis. „Unsere Kunden wollen den bestmöglichen Preis, den wir ihnen dank Prodec auch anbieten können. Mit Prodec haben wir den Fertigungsprozess voll unter Kontrolle. Die Bearbeitungszeit ist kürzer und das Ergebnis konsistenter als bei anderen, etwas billigeren Materialien. Bei uns gibt es keinen Stillstand – dank der gleichbleibenden Qualität.“

Prodec - IMS Deutschland

Ein direkter Draht

RvP Engineering verfügt über einen äußerst vielfältigen Kundenstamm, weshalb das Unternehmen flexibel sein muss: So kommt als Metall schon auch mal Messing zum Einsatz und es werden auch Kunststoffe bearbeitet. „Heutzutage ist Edelstahl sehr gefragt“, weiß Van Putt. Er geht davon aus, dass er Prodec nun immer häufiger verwenden wird. „Wir haben noch nicht viel Gelegenheit gehabt, Prodec Stabstahl beim Fräsen auszuprobieren. Doch das ist nur noch eine Frage der Zeit. Unsere Erfahrungen beim Drehen sind jedenfalls äußerst positiv. Außerdem sind wir sehr zufrieden, dass wir einen direkten Draht zum Unternehmen haben. Wir halten keine riesigen Mengen auf Vorrat, doch IMS kann uns innerhalb von zwei, drei Tagen beliefern. Und was noch wichtiger ist: Unsere Kunden schätzen die Werkszeugnisse die wir problemlos einholen können.“

Kontaktieren Sie uns

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitergehende Informationen oder ein Angebot benötigen. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Im Formular eingegebene Daten werden nicht gespeichert.