Prodec in der Praxis bei Imminkhuizen Metaaltechniek

Die Zukunft: eine raschere, automatisiertere Fertigung

Das von Rijk Imminkhuizen 2008 gegründete niederländische Familienunternehmen Imminkhuizen Metaaltechniek ist im Laufe der Zeit gewachsen: Heute bietet es seinen vorwiegend in den Niederlanden ansässigen Kunden eine große Bandbreite an Serviceleistungen. Sein Spezialgebiet ist die Produktion von Bauteilen für den Bau robuster wie auch hochkomplexer Maschinen. Darüber hinaus baut Imminkhuizen Metaaltechniek Formen, die in erster Linie zum Spritzgießen zur Herstellung technischer Produkte eingesetzt werden.

Einer der ersten Anwender

Das in Barneveld ansässige Unternehmen wird von Rijk Imminkhuizen und seiner Frau Margriet zusammen mit den Söhnen Wilbert und Henry geleitet. Sieben Mitarbeiter werden hier in Vollzeit beschäftigt. „Prodec ist natürlich ein ziemlich neues Material, aber unser Anliegen war stets, möglichst mit den besten Zerspanungswerkstoffen zu arbeiten. Zuvor haben wir Materialien verschiedener anderer Anbieter verwendet“, erklärt Wilbert Imminkhuizen.

Da schlug die IMS Group, der alleinige Vertreiber von Prodec in Benelux und den meisten anderen Ländern Europas, der Imminkhuizen Metaaltechniek vor, es einmal mit Prodec zu versuchen.

„Wir waren von der hohen, gleichbleibenden Qualität des Stabstahls sofort sehr angetan. Dadurch ist der Werkzeugverschleiß geringer, was nachhaltig ist und viel Geld spart. Und genau wie die IMS es beschrieben hat, sorgt Prodec für eine schnellere Bearbeitung. Wir wissen wohl, dass es unzählige Optionen gibt, wenn es um die Auswahl der besten Zerspanungswerkstoffe geht. Das hängt von der Art des Blechs, vom Anbieter und einer Unmenge anderer Faktoren ab. Doch wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, voll und ganz auf Stabstahl aus Outokumpu Prodec umzustellen.“

Äußerst komplexe wie auch sehr robuste Konstruktionen

Die Kunden von Imminkhuizen sind vorwiegend Maschinenhersteller, doch reichen ihre Anforderungen von sehr komplexen bis hin zu ganz einfachen, robusten Konstruktionen. „Einerseits haben wir Kunden in so komplexen Bereichen wie beispielsweise der Lebensmittelproduktion und der Verpackungsindustrie“, erläutert Imminkhuizen. „Diese Kunden stellen sehr hohe Konstruktionsanforderungen. Auf der anderen Seite arbeiten wir für Bauunternehmen, wo es zum Beispiel um schwere Kräne geht. An einem Tag arbeiten wir an Produktserien, am anderen an individuellen Einzelfertigungen. Doch ganz gleich, woran wir arbeiten, wir bemühen uns stets um gleichbleibend hohe Qualität.“

Rasche Bearbeitung

Eine hohe Produktivität und Effizienz sind gleichermaßen wichtig. „Wir erreichen nun höhere Dreh- und Schnittgeschwindigkeiten und können daher schneller und länger produzieren. Das bringt riesige Kostenvorteile. Wir können unsere Maschinen rund um die Uhr laufen lassen, das spart Zeit und Arbeitskosten. Der Prodec Stabstahl sorgt auch für eine höhere Oberflächengüte und bessere Abmessungstoleranzen. Ganz sicherlich werden wir Stabstahl aus Outokumpu Prodec in Zukunft immer öfter und für ein breiteres Anwendungsspektrum einsetzen – da gibt es gar keinen Zweifel!“

Kontaktieren Sie uns

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitergehende Informationen oder ein Angebot benötigen. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Im Formular eingegebene Daten werden nicht gespeichert.